Dachfonds

Dachfonds im Vergleich zu klassischen Aktienfonds

Alles unter einem Dach
(Foto: shoot4u - fotolia.de)

Dachfonds - im angelsächsischen Sprachraum Umbrellafonds genannt - sind Fonds, die in Fonds investieren. Damit ist der eigentliche Unterschied zu den klassischen Aktienfonds schon dargestellt.

Klassische Fonds investieren in die laut Prospekt geplanten Werte, in der jeweils vertraglich definierten Mischung.

Bei den Anlagen kann es sich um Aktien, festverzinsliche Wertpapiere (Renten), Immobilien oder auch - spekulativ - um Rohstoffe und Derivate handeln. All diese Fonds haben gemeinsam, dass sie durch eine breite Streuung den Erhalt des Anlagekapitals sicherstellen wollen. Daneben sollen Verluste bei einzelnen Anlagen durch Gewinne bei anderen Anlagen ausgeglichen Werden.

Spezielle Ausrichtungen der Fonds

Investment in einem Dachfonds
Investment in einem Dachfonds (Foto: Franz Pfluegl - fotolia.de)

Die klassischen Fonds legen entweder global (in allen Märkten, in allen Regionen) oder in speziell ausgewählten Marktsegmenten an. Länderfonds beispielsweise wollen insbesondere von der Wirtschaftsentwicklung des ausgewählten Landes oder der Wirtschaftsregion profitieren. Aufstrebende junge Wirtschaftsnationen lassen ein höherer Wirtschaftswachstum erwarten als die die alten Industrienationen.

Andere Fonds wollen von besonderen Märkten beispielsweise von der Entwicklung der Banken und Versicherungen profitieren und legen das Geld deshalb nur in Aktien dieser Unternehmen an.

Dach- oder Umbrellafonds investieren in verschiedene Fonds

Der Nachteil dieser Anlageform besteht darin, dass doppelte Gebühren anfallen. Denn zunächst einmal erhebt die Verwaltungsgesellschaft des Dachfonds Ausgabeaufschläge und jährliche Verwaltungsgebühren. Die einzelnen Fondsgesellschaften ihrerseits erheben die Ausgabeaufschläge ebenfalls und verlangen auch ihre jährlichen Verwaltungsgebühren. Damit wird deutlich, dass die Renditen, die man mit Dachfonds erzielen kann hinter den Renditen zurückbleiben werden, die man in einzelnen Fonds erzielen kann.

Wenn man das Prinzip der Streuung und deren Ziel verstanden hat, ist es nicht mehr schwer zu erkennen, dass die Dachfonds das Prinzip des einzelnen Fonds durch Streuung eine zunehmende Sicherheit für das angelegte Kapital und eine möglichst gleichmäßige Wertentwicklung zu erzielen, perfektioniert haben. Diese Fonds streuen das Kapital noch weiter und erhöhen damit die Sicherheit des angelegten Kapitals erheblich.

Rendite erzielen mit einem Dachfonds
Rendite erzielen mit einem Dachfonds (Foto: Yuri Arcurs - fotolia.de)

Während beispielsweise ein klassischer Fonds die Verluste einer einzelnen Aktie durch die Gewinne einer anderen Aktie auszugleichen versucht, setzen die Dachfonds auf den Ausgleich der Wirtschaftssektoren und Wirtschaftsregionen. Wenn es beispielsweise im Maschinenbau schlecht läuft, kann es bei den Minenaktien gut laufen. Investiert der Dachfonds in Fonds mit jeweils dem anderen Anlageschwerpunkt kann so die gegenläufige Wirtschaftsentwicklung ausgeglichen werden.

Finanzen im Netz - Neueste Einträge

Jetzt kostenlos eintragen
  • Verbraucherforum Versicherungsmakler e.K.

    Nicht jeder hat seine privaten Finanzen voll im Griff und das monatlic...

    Zum Eintrag

    31655 Stadthagen, Kornstraße 2

  • LV2 Concept UG - Lebensversicherung verkaufen

    Über die Firma LV2 Concept UG können Sie Ihre bestehende Lebensversich...