Edelmetalle

Geldanlagen in Gold, Silber und Co.

Gold als Anlage
(Foto: darknightsky - fotolia.de)

Heutzutage überlegen viele Anleger, wie sie ihre Ersparnisse oder ihr Vermögen am besten anlegen können. Neben dem Aspekt einer guten Rendite steht dabei für viele Investoren mittlerweile auch der Sicherheitsaspekt sehr im Vordergrund.

Vor diesem Hintergrund kann eine Investition in Edelmetalle wie Gold, Silber, Platin oder Palladium, um einmal die häufigsten Anlage-Edelmetalle zu nennen, überlegenswert sein. Vor allem Gold, aber auch die anderen Edelmetalle gelten als eine sichere und besonders wertbeständige Geldanlage. Es gibt aber neben den Vorteilen auch einige Nachteile, die man bei einer Investition in Edelmetalle beachten sollte.

Vorteile einer Investition in Edelmetalle

Gute Rendite erzielen
Gute Rendite erzielen (Foto: eyetronic - fotolia.de)

­Vor allem die Investition in Gold gilt als äußerst sicher und wertbeständig, da das Gold auch in Krisenzeiten zum Bezahlen eingesetzt werden kann. Gerade in wirtschaftlich unsicheren Zeiten steigt die Nachfrage nach Edelmetallen, sodass man mit steigenden Preisen rechnen kann. Dies bedeutet für eine bereits bestehende Geldanlage in Edelmetallen eine gute Rendite.

Wer keine physischen Stücke in Form von Barren oder Anlagemünzen erwerben möchte, kann auch in Zertifikate auf der Basis eines Edelmetalls investieren oder ein ­Forex-Geschäft auf der Basis Edelmetall gegen US-Dollar abschließen.

Nachteile einer Investition in Edelmetalle

­Wer Barren oder Münzen aus Edelmetall erwirbt, muss diese auch sicher lagern können. Falls kein persönlicher Safe oder Tresor im eigenen Haus vorhanden ist, muss eine entsprechende Lagerstätte angemietet werden. Dies ist sowohl mit Aufwand als auch mit Kosten verbunden, die von einer möglichen Rendite abgerechnet werden müssen.

Vorteile und Nachteile der Edelmetalle
Vorteile und Nachteile der Edelmetalle (Foto: Robert Kneschke - fotolia.de)

Außerdem erzielen Geldanlagen in Barren oder Anlagemünzen keine laufende Rendite, man kann nur auf einen Gewinn hoffen, wenn das Edelmetall wieder verkauft wird. Hat man in Wertpapiere mit der Basis eines Edelmetalls investiert, unterliegen diese, genau wie alle anderen Wertpapiere auch, Kursschwankungen und sind von den weltweiten wirtschaftlichen und politischen Vorkommnissen und Entwicklungen abhängig.

Abschließend kann man sagen, dass eine Geldanlage in Gold, Silber, Platin, Palladium oder anderen Edelmetallen als Beimischung für ein ausgewogenes Portfolio durchaus zu empfehlen ist. Zieht man aber alle Aspekte einschließlich Rendite und Kosten in Betracht, ist es sicherlich keine Anlageform, mit der ein Investor innerhalb kürzester Zeit überdurchschnittliche Gewinne erzielen kann, sondern eher eine auf längere Sicht geplante und sichere Investition.

Finanzen im Netz - Neueste Einträge

Jetzt kostenlos eintragen
  • Verbraucherforum Versicherungsmakler e.K.

    Nicht jeder hat seine privaten Finanzen voll im Griff und das monatlic...

    Zum Eintrag

    31655 Stadthagen, Kornstraße 2

  • LV2 Concept UG - Lebensversicherung verkaufen

    Über die Firma LV2 Concept UG können Sie Ihre bestehende Lebensversich...